• Kontakt

Beratungsstelle für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen

Unser Angebot

Wenn Sie Fragen haben, wenn Sie Ihre Gefühle, Ängste und Wünsche mit Fachleuten besprechen wollen,
wenn Sie Konflikte anders regeln wollen,
wenn Sie in Ihrem Leben etwas ändern möchten,

dann bieten wir Ihnen an, gemeinsam gute Lösungen zu finden.

Wir sind da für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Dortmund und Lünen bei Schwierigkeiten:

  • mit sich selbst
  • in ihrer Partnerschaft
  • in ihrer Familie
  • in Kindergarten und Schule
  • in Ausbildung und Beruf

Die Beratungen sind für Sie kostenlos.
Der Inhalt ist streng vertraulich.
Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Das externe Video kann aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht geladen werden.
Hier können Sie die Einstellungen öffnen.

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Gestaltung der Beratungskontakte

Die Erstgespräche finden  in der Beratungsstelle statt.

Bitte beachten Sie die nebenstehenden Voraussetzungen für die persönliche Beratung.

Aktuelle Informationen zu unserem Angebot während der
Corona-Epidemie erhalten Sie hier auf unserer Internetseite.

Die Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen wird Ihnen in den kommenden Wochen wieder Beratungsgespräche in ihren Räumlichkeiten anbieten.

Dafür wird es einige Voraussetzungen geben

  • Sie haben keinerlei Krankheitssymptome, wie z.B. Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Muskel- oder Gelenkschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, verstopfte Nase, Durchfall …
  • Sie haben entweder einen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, einen vollständigen Impfschutz oder über eine überstandene Covid-19-Infektion.
  • Sie hatten in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person.
  • Sie waren in den letzten 14 Tagen in keinem Risikogebiet, Virusvariantengebiet, oder sind kein/e Reiserückkehrer/in.
  • Sie tragen in den gesamten Räumlichkeiten und im Gebäude eine FFP2-Maske.
  • Sie kommen pünktlich zum vereinbarten Termin.
  • Sie halten die Abstandsregel von 1,5 Meter zur nächsten Person ein.
  • Sie klingeln pünktlich zur vereinbarten Zeit und warten unten an der Haustür. Wir werden Ihnen die Tür öffnen, Sie oben in Empfang nehmen und direkt ins Beratungszimmer geleitet.
  • Sie erklären sich damit einverstanden, dass während der Beratung Lüftungspausen stattfinden und bringen entsprechend warme Kleidung mit.
  • Sie verlassen unmittelbar nach dem Termin die Beratungsstelle über den Ausgang der Klosterstraße 18 

Wir unterstützen Sie bei der Einhaltung von Schutzmaßnahmen

  • Im Eingangsbereich steht für Sie ein Mittel zur Handdesinfektion bereit.
  • Wir stellen Ihnen auf Wunsch einen Mund-Nasen-Schutz zu Verfügung.

Ergänzungen zur Schweigepflicht

  • Für eine persönliche Beratung besteht derzeit die Verpflichtung, Name, Geburtsdatum, vollständige Adresse und die telefonischen Kontaktdaten aufzunehmen und diese Angaben zusammen mit dem Datum der Beratung zu dokumentieren.
  • Im Falle von später festgestellten Infektionen, sind wir zur Nachverfolgung von Infektionsketten dazu verpflichtet, Ihre o.g. Daten dem Gesundheitsamt zur Verfügung zu stellen. Insofern sind unsere Schweigepflicht und die Möglichkeit einer anonymen Beratung im Sinne des Infektionsschutzes derzeit eingeschränkt.
  • Gleichermaßen verpflichten Sie sich selbst, bei Auftreten eines Verdachts auf eine Infektion mit dem Corona-Virus bzw. bei einer nachgewiesenen Infektion bei Ihnen oder Ihren engsten Familienangehörigen Ihren Besuch bei uns in der Beratungsstelle dem Gesundheitsamt gegenüber anzuzeigen.

Hinweise zur Beratungssituation

Termine für Paarberatung, Familienberatung oder Gespräche mit Übersetzung, bei denen also mehr als zwei Personen anwesend sind, können nur in größeren Räumen erfolgen. Hierzu wird ein Belegungsplan erstellt. Alle Absprachen erfolgen mit dem jeweils zuständigen Berater oder der Beraterin.

Hilfreich ist es, wenn Sie eine Mobilnummer angeben können, unter der Sie unmittelbar vor dem Termin erreichbar sind, so dass wir Sie über eventuelle Verzögerungen informieren können.
 
Wir bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten. Dies ist den aktuellen Regeln im Kontakt mit anderen Personen geschuldet. Zu unserem Verständnis von Beratungsarbeit passt dies im Grunde nicht. Wir sind bemüht, einen guten Kompromiss zwischen Kontaktmöglichkeit und Schutz zu finden.

Ihr Team der Evangelischen Beratungsstelle

Willkommen in unserer Videoberatung

Wenn Sie mit der Beraterin/dem Berater im Gespräch eine Videoberatung verabredet haben füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und senden es per Post unterschrieben zeitnah an:

  • Beratungsstelle für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen
    Klosterstraße 16
    44135 Dortmund

Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit!

Unsere Leistungen

Anlässe für Beratung sind oft

  • Auffälligkeiten im Kindergarten
  • Leistungs- und Verhaltensprobleme in Schule und Ausbildung
  • Teilleistungsstörungen
  • Konflikte zwischen Eltern und Kindern
  • Spannungen in der Partnerschaft
  • Umgang mit Sexualität
  • Trennung, Scheidung
  • Probleme Alleinerziehender
  • Gewalterfahrung
  • sexueller Missbrauch
  • Schwierigkeiten mit Arbeit und Arbeitslosigkeit
  • Zukunftsängste
  • Einsamkeitsgefühle
  • Selbstwertzweifel
  • Sinnkrisen
  • Glaubensfragen

Dies sind Beispiele.

Wir nehmen jedes Anliegen ernst
und klammern keines aus.

Entsprechend Ihrer persönlichen Situation bieten wir Information, Diagnostik, Beratung, Therapie, Förderung bei LRS und Dyskalkulie nach § 35 a KJHG, Heilpädagogik, Traumaberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung und Supervision.

Unsere Tipps zum Herunterladen

Sprechzeit

für Jugendliche und
junge Erwachsene

Sprich mit uns, wenn ...

  • du mit jemand Außenstehendem reden möchtest.
  • du Probleme mit deinen Eltern hast.
  • du Schwierigkeiten in der Schule oder Ausbildung hast.
  • du gemobbt wirst.
  • du Erfahrungen mit Gewalt oder Missbrauch machen musstest.
  • du dir wünschst, dass dir jemand zuhört.
  • du dich mit deinen eigenen Gefühlen nicht mehr auskennst.
  • du von anderen verletzt wurdest oder dich selbst verletzt.
  • du dir Sorgen machst wegen deines Drogen-, Alkohol- oder Medienkonsums.
  • du einfach nicht mehr weiter weißt.

DU entscheidest, worüber du reden möchtest! DEIN Thema ist richtig.

Komm einfach vorbei, wenn Du Fragen hast!

Die Beratung bei uns ist kostenlos und vertraulich. Wir haben Schweigepflicht.

Wann?

  • Immer dienstags von 14.30 von 16.00 Uhr

Wo?

  • Beratungsstelle für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen
    Klosterstraße 16
    44135 Dortmund
    Haltestelle Reinoldikirche

Wie?

  • In der Sprechzeit vorbeikommen und klingeln oder
    Du kannst uns anrufen unter 0231-22962480

Wer?

  • Das Team der Beratungsstelle

Unser Team

Wir vereinen als integrierte Beratungsstelle für Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen unter einem Dach. Dadurch ersparen wir Ihnen oftmals Weiterverweisungen und zusätzliche Wege.

Um Ihnen eine qualifizierte und ganzheitliche Unterstützung anbieten zu können, arbeiten bei uns ausschließlich Fachleute in einem multidisziplinären Team zusammen.

Wir sind ein Team mit diesen Fachrichtungen:

  • Sozialarbeit
  • Sozialpädagogik
  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Heilpädagogik
  • Theologie
  • Büromanagement

und vielfältigen therapeutischen Zusatzqualifikationen.
Wir arbeiten systemisch, tiefenpsychologisch, verhaltens- und gestalttherapeutisch.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen.
Spenden sind steuerlich absetzbar und kommen unserer
Beratungsstelle ohne Abzug zugute.
Unser Spendenkonto finden Sie oben in den weißen Infokästen.

Frank Arndt

Dipl.-Sozialarbeiter, Paar-/Lebensberatung

Marina Busch

Psychologin, M.Sc, Erziehungsberatung

Stephanie Ettinger

Dipl. Sozialarbeiterin, Erziehungsberatung

Yvonne Frauenrath

Betriebswirtin, Teamassistenz

Silke Hansel

Theologin, Paar-/Lebensberatung

Dieter Schlattmann

Sozialarbeiter, Erziehungsberatung

Jana Schröer

Master of Education, Erziehungsberatung

Regina Wittler

Dipl.-Pädagogin, Erziehungsberatung
Leiterin der Beratungsstelle

Fotos: Uwe Schinkel/Foto: Marina Busch: Lotte Ostermann

So finden Sie uns

Beratungsstelle für
Erziehungs-, Paar- und Lebensfragen

Klosterstraße 16
44135 Dortmund

Barrierefreier Zugang möglich
Wir bitten um telefonische Voranmeldung,
Telefon: 0231 22962-480

Die externe Karte kann aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht geladen werden.
Hier können Sie die Einstellungen öffnen.

Nein heißt nein!

Evangelische Beratungsstelle unterstützt Kampagne der Frauenberatungsstelle

Im Sinne einer solidarischen Bewegung will die Frauenberatungsstelle Dortmund gemeinsam mit verschiedenen Akteurinnen aus Dortmund ein Zeichen setzen. Ziel ist es, Frauen Mut zu machen und über das Angebot der Frauenberatungsstelle zu informieren. Darüber hinaus soll ein klares Statement gegen sexualisierte Gewalt gesetzt und die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert werden.

Mit der Kampagne "nein heißt nein" fordert die Frauenberatungsstelle ein gewaltfreies Leben für alle Menschen. Gemeinsam mit den Unterstützenden setzt sie sich für Vielfalt und eine weltoffene Gesellschaft ein. Schirmfrau der Kampagne ist Bürgermeisterin Birgit Jörder.

Die Evangelische Beratungsstelle sitzt mit am Runden Tisch gegen häusliche Gewalt, der von der  Frauenberatungsstelle der Stadt moderiert wird. Das Team der Evangelischen Beratungsstelle hilft und unterstützt Frauen, die Gewalt in der Familie erfahren oder erfahren haben.

"Nein heißt nein" ist ein Projekt der Frauenberatungsstelle Dortmund und Frauen helfen Frauen e.V. Dortmund.

Grafik: Frauenberatungsstelle Dortmund